Sehr geehrter Kunde der Internet-Apotheke iapteka1.pl

Wenn Sie ein bestelltes Produkt, das ein Arzneimittel ist, erhalten haben, lesen Sie bitte vor der Anwendung die Packungsbeilage und fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt oder Apotheker. Bitte befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers und Ihres Arztes oder Apothekers bezüglich der Art und Weise der Anwendung der erworbenen Produkte.

Die Inhalte der Internet-Apotheke, insbesondere die Produktbeschreibungen, dienen lediglich der Information und in verkürzter Form. Sie stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen nicht als medizinische Fachberatung behandelt werden. Lesen Sie vor der Einnahme eines Arzneimittels die vollständige Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, da jedes Arzneimittel bei unsachgemäßer Anwendung eine Gefahr für Ihr Leben oder Ihre Gesundheit darstellen kann. Der Kunde der Internet-Apotheke sollte in Anbetracht seines guten Gesundheitszustands die Bedeutung einer professionellen medizinischen Beratung nicht unterschätzen.

Die Internet-Apotheke stellt den Patienten eine Telefonnummer zur Verfügung61 862 58 61während der Arbeitszeiten (montags bis freitags von 08:00 bis 21:00 Uhr und samstags von 09:00 bis 17:00 Uhr, außer an Feiertagen). Die Pakete werden von den Mitarbeitern des Kurierdienstes von Montag bis Freitag, außer an Feiertagen, standardmäßig bis 18.00 Uhr zugestellt.

Falls erforderlich, kann der Kunde auch einen Apotheker konsultieren, indem er eine E-Mail an folgende Adresse sendetapteka@iapteka1.ploder schriftlich an die Adresseul. Galileusza 8, 60-159 Poznań.

Wir laden Sie ein, die Vorschriften der Internet-Apotheke iapteka1.pl zu lesen

REGELN DER INTERNETAPOTHEKE

IAPTEKA1.PL

INHALTSANGABE:

  1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

  2. ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN IN DER INTERNETAPOTHEKE

  3. BEDINGUNGEN FÜR DEN ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS

  4. ART UND WEISE UND DATUM DER BEZAHLUNG DES PRODUKTS

  5. KOSTEN, ART UND WEISE UND ZEITPUNKT DER LIEFERUNG UND ABHOLUNG DES PRODUKTS

  6. PRODUKTREKLAMATION

  7. AUSSERGERICHTLICHE VERFAHREN ZUR BEHANDLUNG VON BESCHWERDEN UND ANSPRÜCHEN UND REGELN FÜR DEN ZUGANG ZU DIESEN VERFAHREN

  8. RÜCKTRITTSRECHT

  9. BESTIMMUNGEN FÜR UNTERNEHMER

  10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  11. MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

Die Online-Apotheke www.iapteka1.pl kümmert sich um die Rechte der Verbraucher. Der Verbraucher kann nicht auf die Rechte verzichten, die ihm durch das Gesetz über die Rechte der Verbraucher gewährt werden. Vertragsbestimmungen, die für den Verbraucher ungünstiger sind als die Bestimmungen des Gesetzes über die Rechte der Verbraucher, sind ungültig, und stattdessen gelten die Bestimmungen des Gesetzes über die Rechte der Verbraucher. Die Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen sollen daher nicht die Rechte des Verbrauchers ausschließen oder einschränken, die ihm aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften zustehen, und etwaige Zweifel sind zugunsten des Verbrauchers auszulegen. Im Falle von Widersprüchen zwischen den Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den vorgenannten Verordnungen haben diese Verordnungen Vorrang und sind anzuwenden.

1.ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

1.1. die Internet-Apotheke unter der Adresse www.iapteka1.pl wird von der Firma "APTEKA ZDROWIE" betrieben DR FARM. TADEUSZ DOPIERAŁA SPÓŁKA Z OGRANICZONĄ ODPOWIEDZIALNOŚCIĄ mit Sitz in Poznań (Sitz undZustellungsanschrift: ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań); eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters unter der KRS-Nummer 0000605245; das Registergericht, bei dem die Unternehmensunterlagen aufbewahrt werden: Bezirksgericht Poznań - Nowe Miasto und Wilda in Poznań, VIII. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters; Stammkapital in Höhe von: 108.000,00 PLN; NIP: 7792440332; REGON: 363859675; E-Mail Adresse: apteka@iapteka1.pl.

1.die Internet-Apotheke www.iapteka1.pl befasst sich mit dem Versandhandel mit folgenden Produkten: rezeptfreie Arzneimittel, Medizinprodukte, Lebensmittel für besondere Ernährungszwecke, Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetika, Hygieneprodukte, medizinische Geräte. Wir verkaufen keine verschreibungspflichtigen Medikamente im Versandhandel. Alle Produkte, die über die Internetapotheke verkauft werden, sind auf dem Gebiet der Republik Polen zum Verkehr zugelassen und fabrikneu.

1.(3) Dieses Reglement richtet sich sowohl an Verbraucher als auch an Unternehmer, die den Internetshop nutzen, es sei denn, eine bestimmte Bestimmung des Reglements sieht etwas anderes vor und richtet sich nur an Verbraucher oder Unternehmer.

1.(4) Der Verwalter der in der Internet-Apotheke verarbeiteten personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Umsetzung der Bestimmungen der vorliegenden Verordnung ist der Verkäufer. Die personenbezogenen Daten werden zu den Zwecken, in dem Umfang und auf der Grundlage der Gründe und Grundsätze verarbeitet, die in der auf der Website der Internetapotheke veröffentlichten Datenschutzerklärung angegeben sind. Die Datenschutzerklärung enthält in erster Linie die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator in der Internet-Apotheke, einschließlich der Grundlage, der Zwecke und des Umfangs der Verarbeitung personenbezogener Daten und der Rechte der betroffenen Personen, sowie Informationen über die Verwendung von Cookies und Analysetools im Internet-Shop. Die Nutzung der Internet-Apotheke, einschließlich des Kaufs, ist freiwillig. Ebenso ist die damit verbundene Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Kunden oder Auftraggeber bei der Nutzung der Internet-Apotheke freiwillig, vorbehaltlich der in der Datenschutzerklärung genannten Ausnahmen (Vertragsabschluss und gesetzliche Verpflichtungen des Verkäufers).

1.die Erlaubnis zum Betrieb einer öffentlich zugänglichen Apotheke unter dem Namen "ZDROWIE" wurde erteilt von: Minister für Gesundheit und soziale Wohlfahrt am 10. August 1990 Genehmigungsnummer FAA-1371/A/90 Genehmigungsnummer im pdf-Format:http://ra.rejestrymedyczne.csioz.gov.pl/_layouts/15/ra/glowna.aspx?unikalneId=1047405%3B1&frame=frameApteka.

1.6.Definitionen
:INTERNET APHETIC - Internet-Apotheke des Anbieters unter der Internetadresse: www.iapteka1.pl.
ARBEITSTAG - ein Tag von Montag bis Freitag, außer an Feiertagen.
REGISTRIERUNGSFORMULAR - ein in der Internet-Apotheke verfügbares Formular, mit dem ein Konto erstellt werden kann.
BESTELLFORMULAR - elektronischer Dienst, interaktives Formular, das in der Internet-Apotheke zur Verfügung steht und die Aufgabe einer Bestellung ermöglicht, insbesondere durch das Hinzufügen von Produkten zu einem elektronischen Warenkorb und die Festlegung der Bedingungen eines Kaufvertrags, einschließlich der Liefer- und Zahlungsmodalitäten.
KUNDE - (1) eine natürliche Person mit voller Rechtsfähigkeit und in den von den allgemein geltenden Vorschriften vorgesehenen Fällen auch eine natürliche Person mit eingeschränkter Rechtsfähigkeit; eine natürliche Person, die eine unternehmerische Tätigkeit ausübt; (2) eine juristische Person; oder (3) eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, der das Gesetz Rechtsfähigkeit verleiht; - der mit dem Verkäufer einen Kaufvertrag abgeschlossen hat oder abzuschließen beabsichtigt.
ZIVILGESETZ - Gesetz über das Zivilgesetzbuch vom 23. April 1964 (Gesetzblatt 1964 Nr. 16, Pos. 93 mit Änderungen).
KONTO - Elektronischer Dienst, eine Reihe von Ressourcen im Datenkommunikationssystem des Dienstleisters, die mit einem vom Kunden angegebenen individuellen Namen (Login) und Passwort gekennzeichnet sind und in denen die vom Kunden angegebenen Daten und Informationen über die von ihm in der Internetapotheke aufgegebenen Bestellungen gesammelt werden.
NEWSLETTER - Elektronischer Dienst, elektronischer Verteilungsservice des Dienstleisters per E-Mail, der es allen Empfängern des Dienstes ermöglicht, vom Dienstleister automatisch den zyklischen Inhalt der nächsten Ausgabe des Newsletters zu erhalten, der Informationen über Produkte, Neuigkeiten und Aktionen der Internetapotheke enthält.
PRODUKT - eine in der Internetapotheke erhältliche bewegliche Sache oder eine Dienstleistung, die Gegenstand des Kaufvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ist.
RULES - die aktuellen Regelungen der Internet-Apotheke.
VERKÄUFER, DIENSTLEISTER - die Firma "APTEKA ZDROWIE" DR FARM. TADEUSZ DOPIERAŁA SPÓŁKA Z OGRANICZONĄ ODPOWIEDZIALNOŚCIĄ mit Sitz in Poznań (Sitz undZustellungsanschrift: ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań); eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters unter der KRS-Nr. 0000605245; das Registergericht, bei dem die Unternehmensunterlagen aufbewahrt werden: Bezirksgericht Poznań - Nowe Miasto und Wilda in Poznań, VIII. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters; Stammkapital in Höhe von: 108.000,00 PLN; NIP: 7792440332; REGON: 363859675; E-Mail Adresse: apteka@iapteka1.pl.
VERKAUFSVERTRAG - der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über die Internet-Apotheke abgeschlossene oder eingegangene Kaufvertrag über das Produkt.
ELEKTRONISCHER DIENST - eine Dienstleistung, die der Dienstanbieter dem Kunden elektronisch über die Internet-Apotheke erbringt.
BENUTZER - (1) eine natürliche Person, die voll geschäftsfähig ist, und in den durch allgemein verbindliche Vorschriften vorgesehenen Fällen auch eine natürliche Person, die beschränkt geschäftsfähig ist; (2) eine juristische Person; oder (3) eine organisatorische Einheit ohne Rechtspersönlichkeit, der das Gesetz Rechtsfähigkeit verleiht; - der den elektronischen Dienst nutzt oder zu nutzen beabsichtigt.
CONSUMER RIGHTS ACT, ACT - das Gesetz vom 30. Mai 2014 über die Rechte der Verbraucher (Gesetzblatt 2014, Art. 827 in der geänderten Fassung)BESTELLUNG -
die Willenserklärung des Kunden, die unter Verwendung des Bestellformulars abgegeben wird und direkt auf den Abschluss eines Produktkaufvertrags mit dem Verkäufer abzielt.
















































2.ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN IN DER INTERNETAPOTHEKE

2.in der Internet-Apotheke stehen die folgenden elektronischen Dienste zur Verfügung: Konto, Bestellformular und Newsletter.
Konto - die Nutzung des Kontos ist möglich, nachdem der Kunde zwei aufeinanderfolgende Schritte durchgeführt hat - (1) Ausfüllen des Registrierungsformulars, (2) Klicken auf "Registrieren". Im Registrierungsformular muss der Dienstleistungsempfänger die folgenden Daten angeben: Login, E-Mail-Adresse und Passwort.
Der elektronische Dienst Mein Konto wird auf unbestimmte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt.Der Empfängerhat jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Möglichkeit, Mein Konto zu löschen (Austritt aus Meinem Konto), indem er einen entsprechenden Antrag an den Dienstanbieter sendet, insbesondere per E-Mail an:apteka@iapteka1.ploder schriftlichan die Adresse:ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań.
Bestellformular
- die Nutzung des Bestellformulars beginnt in dem Moment, in dem der Kunde das erste Produkt in den elektronischen Warenkorb der Internetapotheke legt. Die Bestellung wird aufgegeben, nachdem der Kunde insgesamt zwei aufeinander folgende Schritte durchgeführt hat - (1) Ausfüllen des Bestellformulars und (2) Anklicken des Feldes "Zahlungspflichtig bestellen" auf der Seite der Internetapotheke nach dem Ausfüllen des Bestellformulars - Bis zu diesem Punkt ist es möglich, die eingegebenen Daten selbst zu ändern (bitte beachten Sie dazu die angezeigten Meldungen und die Informationen auf der Website der Internet-Apotheke). Im Bestellformular müssen folgende Daten des Kunden angegeben werden: Vor- und Nachname/Firmenname, Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land), E-Mail-Adresse, Kontakttelefonnummer und Angaben zum Kaufvertrag: Produkt/e, Menge des Produkts/der Produkte, Ort und Art der Lieferung des Produkts/der Produkte, Zahlungsweise. Im Falle von Kunden, die keine Verbraucher sind, müssen auch der Name des Unternehmens und die NIP-Nummer angegeben werden.
Der elektronische Bestellscheindienst ist kostenlos und einmalig und endet in dem Moment, in dem der Kunde eine Bestellung über diesen Dienst aufgibt, oder in dem Moment, in dem der Kunde eine Bestellung über diesen Dienst früher aufgibt.
Newsletter
- die Nutzung des Newsletters ist nach zwei aufeinanderfolgenden Schritten möglich - (1) Angabe der E-Mail-Adresse, an die die nächste Ausgabe des Newsletters geschickt werden soll, auf der Website der Internet-Apotheke im Reiter "Newsletter", (2) Anklicken des Aktionsfeldes.
Der elektronische Newsletter-Service ist für einen unbestimmten Zeitraum kostenlos. Der Kunde hat jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Möglichkeit, den Newsletter abzubestellen (Newsletter abbestellen), indem er eine entsprechende Anfrage an den Dienstleister sendet, insbesondere per E-Mail an die Adresse:apteka@iapteka1.ploder schriftlichan die Adresse:ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań.












2.2. technische Voraussetzungen für die Zusammenarbeit mit dem vom Dienstleister verwendeten IKT-System: (1) Computer, Laptop oder anderes Multimediagerät mit Internetzugang; (2) Zugang zur elektronischen Post; (3) Webbrowser: Mozilla Firefox Version 17.0 und höher oder Internet Explorer Version 10.0 und höher, Opera Version 12.0 und höher, Google Chrome Version 23.0. und höher, Safari Version 5.0 und höher, Microsoft Edge Version 25.10586.0.0 und höher; (4) empfohlene Mindestbildschirmauflösung: 1024x768; (5) aktivieren Sie Cookies und Javascript in Ihrem Browser.

2.der Kunde ist verpflichtet, die Internet-Apotheke in einer Weise zu nutzen, die mit dem Gesetz und der guten Praxis übereinstimmt, und dabei die Persönlichkeitsrechte, die Urheberrechte und das geistige Eigentum des Diensteanbieters und Dritter zu beachten. Der Nutzer ist verpflichtet, Daten einzugeben, die den Tatsachen entsprechen. Dem Empfänger ist es untersagt, rechtswidrige Inhalte bereitzustellen.

2.4.Verfahren für
Beschwerden: Beschwerden in Bezug auf die Erbringung elektronischer Dienstleistungen durch den Dienstleister und andere Beschwerden im Zusammenhang mit dem Betrieb der Internetapotheke (mit Ausnahme des Verfahrens für Produktbeschwerden, das in den Punkten. 6 und 7 der Verordnungen), kann der Kunde z.B.
schriftlich an die Adresse
:
ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań;
in elektronischer Form per E-Mail an: apteka@iapteka1.pl;
Es

wird empfohlen, dass der Dienstleistungsempfänger in der Beschreibung der Beschwerde angibt: (1) Informationen und Umstände, die den Gegenstand der Beschwerde betreffen, insbesondere die Art und das Datum der Unregelmäßigkeit; (2) den Antrag des Kunden; und (3) die Kontaktdaten des Beschwerdeführers - dies erleichtert und beschleunigt die Bearbeitung der Beschwerde durch den Diensteanbieter. Die im vorstehenden Satz genannten Anforderungen haben lediglich Empfehlungscharakter und beeinträchtigen nicht die Wirksamkeit von Beschwerden, die ohne die empfohlene Beschreibung der Beschwerde eingereicht werden.
Der Diensteanbieter antwortet auf die Beschwerde unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Datum der Einreichung der Beschwerde.















3.BEDINGUNGEN FÜR DEN ABSCHLUSS EINES KAUFVERTRAGS

3.(1) Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt zustande, nachdem der Kunde eine Bestellung über das Bestellformular in der Internetapotheke gemäß Punkt 1.2 der Bestimmungen aufgegeben hat. 2.1.2 der Verordnungen.

3.(2) Der auf der Website der Internetapotheke angegebene Preis für das Produkt ist in polnischen Zloty angegeben und enthält die Steuern. DerKunde wird über den Gesamtpreis einschließlich Steuern des Produkts, das Gegenstand der Bestellung ist, sowie über die Lieferkosten (einschließlich der Gebühren für Transport, Zustellung und Post) und andere Kosten auf der Website der Internet-Apothekeinformiert, wenner die Bestellung aufgibt, einschließlich des Zeitpunkts, zu dem der Kunde seinen Willen, an den Kaufvertrag gebunden zu sein, zum Ausdruck bringt.

3.3.Verfahren des Abschlusses des Kaufvertrages in der Internetapotheke unter Verwendung des Bestellformulars
Der Abschluss des Kaufvertrages zwischen dem Kunden und dem Verkäufer erfolgt nach Aufgabe der Bestellung durch den Kunden in der Internetapotheke gemäß Punkt 1.2 der Bestimmungen. 2.1.2 der Verordnungen.
Nach Aufgabe einer Bestellung bestätigt der Verkäufer unverzüglich den Eingang der Bestellung und nimmt sie gleichzeitig zur Ausführung an. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung und ihrer Annahme zur Ausführung erfolgt durch die Übersendung einer entsprechenden E-Mail-Nachricht durch den Verkäufer an den Kunden an die vom Kunden bei der Übermittlung der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse, die zumindest die Erklärungen des Verkäufers über den Eingang der Bestellung und deren Annahme zur Ausführung sowie die Bestätigung des Abschlusses des Kaufvertrags enthält. Mit dem Erhalt der oben genannten E-Mail-Nachricht durch den Kunden ist der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer abgeschlossen.



3.4. die Konsolidierung, der Schutz und die Bereitstellung des Inhalts des abgeschlossenen Kaufvertrags für den Kunden erfolgt durch (1) die Bereitstellung dieser Bestimmungen auf der Website der Internet-Apotheke und (2) die Übermittlung der in Punkt 3.2. der Bestimmungen genannten E-Mail-Nachricht an den Kunden. 3.3.2 der Verordnungen. Der Inhalt des Kaufvertrags wird zusätzlich im IT-System der Internet-Apotheke des Verkäufers gespeichert und gesichert.

4.ZAHLUNGSMODALITÄTEN UND FRISTEN FÜR DAS PRODUKT

4.1. der Verkäufer stellt dem Kunden folgende Zahlungsmöglichkeiten für den Kaufvertrag zur Verfügung:
Zahlung per Nachnahme.
Zahlung in bar bei persönlicher Übergabe.
Zahlung per Banküberweisung auf das Bankkonto des Verkäufers.
Elektronische Zahlungen und Zahlungskartenzahlungen über Tpay.com oder PayPal.com - mögliche aktuelle Zahlungsmethoden sind auf der Website des Online-Shops unter "Zahlungen" und auf der Website http://www.tpay.com oder http://www.paypal.com angegeben.
Die Abwicklung von elektronischen Zahlungen und Kartentransaktionen erfolgt je nach Wahl des Kunden über Tpay.com oder PayPal.com. Elektronische Zahlungen und Zahlungskarten werden verarbeitet von:
TPay.com - Krajowy Integrator Płatności Spółka Akcyjna (ehemals Brachia Sp. J.) mit Sitz in Poznań (Adresse: Św.Marcin 73/6, 61-808 Poznań), eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters unter der Nummer 0000412357, Eintragungsakten geführt vom Amtsgericht Poznań - Nowe Miasto und Wilda in Poznań, Stammkapital in Höhe von 4.798.500,00 PLN voll eingezahlt, NIP: 7773061579.
PayPal.com - PayPal (Europe) S.a r.l. & Cie, S.C.A., 5. Stock 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg.




4.2 Zahlungsfrist
: Wählt der Kunde die Zahlungsart Überweisung, elektronische Zahlung oder Kartenzahlung, ist er verpflichtet, die Zahlung innerhalb von 7 Kalendertagen nach Abschluss des Kaufvertrags zu leisten.
Wählt der Kunde die Nachnahme oder die Abholung, ist er verpflichtet, die Zahlung bei Lieferung zu leisten.


5.DIE KOSTEN, DIE ART UND WEISE UND DEN ZEITPUNKT DER LIEFERUNG UND ABHOLUNG DES PRODUKTS

5.1. die Lieferung des Produkts an den Kunden ist kostenpflichtig, es sei denn, der Kaufvertrag sieht etwas anderes vor. Die Kosten für die Lieferung der Produkte (einschließlich Versand, Lieferkosten und Postgebühren) werden dem Kunden auf den Seiten des Online-Shops unter der Registerkarte "Informationen zu den Lieferkosten" und während des Absendens der Bestellung angezeigt, auch in dem Moment, in dem der Kunde seinen Willen bekundet, an den Kaufvertrag gebunden zu sein.

5.2.Die persönliche Abholung des Produkts durch den Kunden ist kostenlos.

5.(3) Der Verkäufer bietet dem Kunden die folgenden Möglichkeiten zur Lieferung oder Abholung des Produkts an:
Lieferung per Kurierdienst, Nachnahme.
Postversand, Nachnahme.
Persönliche Abholung unter dieser Adresse möglich: ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań - an Werktagen von 08:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 08:00 bis 14:00 Uhr.

5.4.Das Produkt wird an den Kunden geliefertes sei denn, in der Produktbeschreibung oder während des Bestellvorgangs ist eine kürzere Frist angegeben. Bei Produkten mit unterschiedlichen Lieferfristen gilt als Lieferfrist die längste angegebene Frist, die jedoch 7 Werktage nicht überschreiten darf. Der Ausgangspunkt für die Lieferung des Produkts an den Kunden wird wie folgt berechnet:
Wenn der Kunde die Zahlungsart Banküberweisung, elektronische Zahlung oder Zahlungskarte wählt - ab dem Datum der Gutschrift auf dem Bankkonto oder Verrechnungskonto des Verkäufers.
Wenn der Kunde die Zahlungsart Nachnahme wählt - ab dem Tag des Abschlusses des Kaufvertrags.

5.5.Frist für die Bereitstellung des Produkts zur Abholung durch den Kunden- Wählt der Kunde die persönliche Abholung des Produkts, muss das Produkt innerhalb von 7 Werktagen zur Abholung durch den Kunden bereitstehen, es sei denn, in der Produktbeschreibung oder bei der Auftragserteilung ist eine kürzere Frist angegeben. Bei Produkten mit unterschiedlichen Terminen für die Abholbereitschaft gilt der längste angegebene Termin als Abholbereitschaftsdatum, höchstens jedoch 7 Geschäftstage. Der Kunde wird vom Verkäufer zusätzlich über die Abholbereitschaft des Produkts informiert durchsenden einer entsprechenden E-Mail-Nachricht an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden.Der Beginn der Frist, in der das Produkt zur Abholung durch den Kunden bereitsteht, wird wie folgt berechnet:
Wenn der Kunde die Zahlungsart Überweisung, elektronische Zahlung oder Zahlungskarte wählt - ab dem Datum der Gutschrift auf dem Bankkonto oder Verrechnungskonto des Verkäufers.
Im Falle der Wahl der Nachnahmemethode durch den Kunden - ab dem Tag des Abschlusses des Kaufvertrags.

6.PRODUKTREKLAMATION

6.(1) Grundlage und Umfang der Haftung des Verkäufers gegenüber dem Kunden, wenn das verkaufte Produkt einen Sach- oder Rechtsmangel aufweist (Gewährleistung), richten sich nach den allgemein geltenden Gesetzen, insbesondere dem Bürgerlichen Gesetzbuch. Für Kaufverträge, die bis zum 24. Dezember 2014 abgeschlossen wurden, sind Grundlage und Umfang der Haftung des Verkäufers gegenüber dem Kunden, der eine natürliche Person ist, die das Produkt zu Zwecken erwirbt, die nicht mit der beruflichen oder geschäftlichen Tätigkeit in Zusammenhang stehen, für die Nichteinhaltung des Kaufvertrags durch das Produkt in den allgemein geltenden Gesetzen festgelegt, insbesondere im Gesetz vom 27. Juli 2002 über besondere Bedingungen des Verbraucherverkaufs und zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Gesetzblatt 2002 Nr. 141, Pos. 1176 in der geänderten Fassung).

6.(2) Der Verkäufer ist verpflichtet, das Produkt ohne Mängel an den Kunden zu liefern.Detaillierte Informationen über die Haftung des Verkäufers für Produktmängel und die Rechte des Kunden sind wie folgt aufgeführtauf der Website des Online-Shops auf der Registerkarte "Informationen zu Beschwerden".

6.(3) Eine Beschwerde kann beispielsweise vom Kunden eingereicht werden:
schriftlich an die Adresse: ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań;
in elektronischer Form per E-Mail an die folgende Adresse: apteka@iapteka1.pl;

6.(4) Es wird empfohlen, durch den Kunden in der Beschreibung der Beschwerde zur Verfügung zu stellen: (1) Informationen und Umstände zum Gegenstand der Reklamation, insbesondere die Art und das Datum des Auftretens des Mangels; (2) Forderung nach der Art und Weise der Herstellung der Konformität des Produkts mit dem Kaufvertrag oder Erklärung der Preisminderung oder des Rücktritts vom Kaufvertrag; und (3) Kontaktdaten des Reklamierenden - dies wird die Bearbeitung der Reklamation durch den Verkäufer erleichtern und beschleunigen. Die im vorstehenden Satz genannten Anforderungen haben lediglich Empfehlungscharakter und beeinträchtigen nicht die Wirksamkeit von Beschwerden, die unter Auslassung folgender Angaben eingereicht werdenempfohlene Beschreibung der Beschwerde.

6.5.Der Verkäufer ist verpflichtet, auf die Reklamation des Kunden unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Kalendertagen nach deren Einreichung, zu reagieren. Hat der Kunde, der Verbraucher ist, den Ersatz der Sache oder die Beseitigung des Mangels verlangt oder eine Erklärung über die Preisminderung abgegeben, in der er den Betrag angibt, um den der Preis gemindert werden soll, und hat der Verkäufer auf dieses Verlangen nicht innerhalb von 14 Kalendertagen geantwortet, so wird davon ausgegangen, dass das Verlangen berechtigt ist.

6.(6) Der Kunde, der seine Gewährleistungsrechte geltend macht, ist verpflichtet, das mangelhafte Produkt an die angegebene Adresse zu liefern: ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań. Bei einem Kunden, der Verbraucher ist, gehen die Kosten für die Lieferung des Produkts zu Lasten des Verkäufers, bei einem Kunden, der kein Verbraucher ist, gehen die Kosten für die Lieferung zu Lasten des Kunden. Wenn die Lieferung des Produkts durch den Kunden aufgrund der Art des Produkts oder der Art seiner Montage übermäßig schwierig wäre, ist der Kunde verpflichtet, das Produkt dem Verkäufer an dem Ort zur Verfügung zu stellen, an dem sich das Produkt befindet.

7.AUSSERGERICHTLICHE BESCHWERDE- UND RECHTSBEHELFSVERFAHREN UND REGELN FÜR DEN ZUGANG ZU DIESEN VERFAHREN

7.(1) Ausführliche Informationen über die Möglichkeit der Inanspruchnahme außergerichtlicher Beschwerde- und Klageverfahren durch den Kunden, der Verbraucher ist, sowie die Regeln für den Zugang zu diesen Verfahren finden Sie auf der Website des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz unter https://uokik.gov.pl/pozasadowe_rozwiazywanie_sporow_konsumenckich.php.

7.außerdem gibt es eine Kontaktstelle beim Präsidenten des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz (Telefon: 22 55 60 333, E-Mail: kontakt.adr@uokik.gov.pl oder schriftlich: Pl. Powstańców Warszawy 1, 00-030 Warschau), deren Aufgabe unter anderem darin besteht, den Verbrauchern bei der außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten zu helfen.

7.3. dem Verbraucher stehen folgende Beispiele für außergerichtliche Beschwerde- und Rechtsbehelfsverfahren zur Verfügung: (1) ein Antrag auf Streitbeilegung bei einem ständigen Verbrauchergericht (weitere Informationen unter: http://www.spsk.wiih.org.pl/); (2) ein Antrag auf außergerichtliche Streitbeilegung beim Provinzinspektor der Gewerbeaufsicht (weitere Informationen auf der Website des für den Geschäftssitz des Verkäufers zuständigen Inspektors); und (3) die Unterstützung durch einen kreisweiten (kommunalen) Verbraucher-Ombudsmann oder eine soziale Organisation, zu deren satzungsgemäßen Aufgaben der Verbraucherschutz gehört (z. B. Verbraucherverband, Verband der polnischen Verbraucher). Die Beratung erfolgt u. a. per E-Mail unter porady@dlakonsumentow.pl und über die Verbraucher-Helpline 801 440 220 (die Helpline ist werktags von 8.00 bis 18.00 Uhr besetzt, die Gebühren richten sich nach dem Tarif des Betreibers).

7.4.athttp://ec.europa.eu/consumers/odreine Plattform für die Online-Streitbeilegung zwischen Verbrauchern und Gewerbetreibenden auf Unionsebene (OS-Plattform) zur Verfügung steht. Die OS-Plattform ist eine interaktive und mehrsprachige Website mit einer zentralen Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer, die einen Streit über vertragliche Verpflichtungen aus einem Online-Kauf- oder Dienstleistungsvertrag außergerichtlich beilegen wollen (weitere Informationen finden Sie auf der Website der Plattform selbst oder auf der Website des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz: https://uokik.gov.pl/spory_konsumenckie_faq_platforma_odr.php).

8.RÜCKTRITTSRECHT

8.(1) Ein Verbraucher, der einen Fernabsatzvertrag abgeschlossen hat, kann diesen innerhalb von 14 Kalendertagen ohne Angabe von Gründen widerrufen, ohne dass ihm dadurch Kosten entstehen, mit Ausnahme der in Ziffer (1) genannten Kosten. 8.8 der Verordnungen. Um die Frist einzuhalten, reicht es aus, die Erklärung vor Ablauf der Frist abzusenden. Es kann z.B. eine Rücktrittserklärung vom Vertrag abgegeben werden:
schriftlich an die Adresse: ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań;
in elektronischer Form per E-Mail an die Adresse: apteka@iapteka1.pl;

8.2.Muster-Widerrufsformularist in der Anlage Nr. 2 zum Gesetz über die Rechte der Verbraucher dargelegtund zusätzlich in Punkt verfügbar. 11 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und auf der Website des Shops auf der Registerkarte für den Rücktritt vom Vertrag.Der Verbraucher kann das Musterformular verwenden, es ist jedoch nicht obligatorisch.

8.(3) Die Frist für den Rücktritt vom Vertrag beginnt:
für den Vertrag, in dessen Erfüllung der Verkäufer das Produkt liefert und zur Übertragung seines Eigentums verpflichtet ist (z. B. Kaufvertrag) - ab der Inbesitznahme des Produkts durch den Verbraucher oder einen von ihm benannten Dritten, der nicht der Beförderer ist, und im Falle eines Vertrags, der: (1) eine Reihe von Produkten umfasst, die getrennt, in Tranchen oder in Teilen geliefert werden - ab der Übernahme des letzten Produkts, der letzten Tranche oder des letzten Teils oder (2) in der regelmäßigen Lieferung von Produkten für einen bestimmten Zeitraum besteht - ab der Übernahme des ersten Produkts;
bei anderen Verträgen - ab dem Datum des Vertragsabschlusses.

8.(4) Im Falle des Rücktritts von einem Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als nicht geschlossen.

8.(5) Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Verbraucher alle von ihm geleisteten Zahlungen einschließlich der Kosten für die Lieferung des Produkts (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von der Online-Apotheke angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat) unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Tag des Eingangs der Rücktrittserklärung des Verbrauchers zurückzuzahlen. Der Verkäufer erstattet die Zahlung mit der gleichen Zahlungsmethode, die der Verbraucher verwendet hat, es sei denn, der Verbraucher hat ausdrücklich einer anderen Erstattungsmethode zugestimmt, die für ihn keine Kosten mit sich bringt. Wenn der Verkäufer dem Verbraucher nicht angeboten hat, das Produkt selbst abzuholen, kann der Verkäufer die Rückzahlung der vom Verbraucher erhaltenen Zahlungen so lange zurückhalten, bis er das Produkt zurückerhält oder der Verbraucher den Nachweis der Rückgabe erbringt, je nachdem, welches Ereignis zuerst eintritt.

8.6. der Verbraucher ist verpflichtet, das Produkt unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Tag, an dem er vom Vertrag zurückgetreten ist, an den Verkäufer zurückzusenden oder es einer vom Verkäufer zur Abholung bevollmächtigten Person zu übergeben, es sei denn, der Verkäufer hat angeboten, das Produkt selbst abzuholen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Rücksendung des Produkts vor Ablauf der Frist. Der Verbraucher sollte das Produkt an die angegebene Adresse zurücksenden: ul. Galileusza 8, 60-159 Poznań.

8.(7) Der Verbraucher haftet für jede Wertminderung des Produkts, die sich aus der Nutzung des Produkts ergibt und über das hinausgeht, was zur Feststellung der Art, der Eigenschaften und der Funktionsweise des Produkts erforderlich ist.

8.8. eventuelle Kosten, die mit dem Rücktritt vom Vertrag durch den Verbraucher verbunden sindunddieder Verbraucher zu tragen hat:Wenn der Verbraucher eine andere Art der Lieferung des Produkts gewählt hat als die billigste, bei der Online-Apotheke übliche Art der Lieferung, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Verbraucher die entstandenen Mehrkosten zu erstatten.

Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Produkts.
Handelt es sich bei einem Produkt um eine Dienstleistung, mit deren Ausführung auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wurde, so hat der Verbraucher, der von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, nachdem er einen solchen Antrag gestellt hat, die bis zum Widerruf erbrachten Leistungen zu bezahlen. Der zu zahlende Betrag wird im Verhältnis zu den erbrachten Leistungen unter Berücksichtigung des vertraglich vereinbarten Preises oder Entgelts berechnet. Ist der Preis oder das Entgelt überhöht, so ist der Marktwert des Geleisteten die Grundlage für die Berechnung dieses Betrags.

8.(9) Das Recht auf Widerruf des im Fernabsatz geschlossenen Vertrags gilt nicht für den Verbraucher in Bezug auf Verträge:
(1) bei der Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Verkäufer die Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vollständig erbracht hat, der vor der Erbringung der Dienstleistung durch den Verkäufer darüber belehrt wurde, dass er nach Erfüllung der Leistung durch den Verkäufer das Recht auf Rücktritt vom Vertrag verliert; (2) bei denen der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat und die vor Ablauf der Widerrufsfrist auftreten können; (3) bei denen es sich bei dem Leistungsgegenstand um ein nicht vorgefertigtes Produkt handelt, das nach den Wünschen des Verbrauchers hergestellt wurde oder der Befriedigung seiner individuellen Bedürfnisse dient; (4) bei denen es sich bei dem Leistungsgegenstand um ein Produkt handelt, das schnell verderbt oder nur kurz haltbar ist; (5) bei denen der Leistungsgegenstand ein Produkt ist, das in einer versiegelten Verpackung geliefert wird, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nach dem Öffnen der Verpackung nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde; (6) bei denen der Leistungsgegenstand Produkte sind, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Dingen verbunden sind (7) bei denen der Leistungsgegenstand alkoholische Getränke sind, deren Preis bei Abschluss des Kaufvertrags vereinbart wurde und deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen kann und deren Wert von Marktschwankungen abhängt, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat; (8) in denen der Verbraucher ausdrücklich verlangt hat, dass der Verkäufer zu ihm kommt, um dringende Reparatur- oder Wartungsarbeiten durchzuführen; erbringt der Verkäufer darüber hinaus andere Dienstleistungen als die vom Verbraucher verlangten oder liefert er andere Produkte als die zur Durchführung der Reparatur oder Wartung erforderlichen Ersatzteile, so hat der Verbraucher das Recht, vom Vertrag hinsichtlich der zusätzlichen Dienstleistungen oder Produkte zurückzutreten (9) bei denen der Gegenstand der Lieferung eine Ton- oder Bildaufnahme oder Computersoftware ist, die in einer versiegelten Verpackung geliefert wird, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wird; (10) bei der Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten, mit Ausnahme von Abonnementverträgen (11) im Rahmen einer öffentlichen Versteigerung; (12) für die Bereitstellung von Unterkünften, die nicht zu Wohnzwecken dienen, für die Beförderung von Gütern, die Vermietung von Kraftfahrzeugen, das Catering, Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeit-, Unterhaltungs-, Sport- oder Kulturveranstaltungen, wenn im Vertrag das Datum oder der Zeitraum der Erfüllung angegeben ist (13) für die Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem materiellen Datenträger aufgezeichnet sind, wenn mit der Ausführung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wurde, nachdem der Verkäufer den Verbraucher über den Verlust des Widerrufsrechts informiert hat.

8.10. in Übereinstimmung mit Artikel 68 Absatz 3l und Absatz 3m des Gesetzes vom 6. September 2001. - Arzneimittelgesetz (Gesetzblatt von 2008 Nr. 45, Pos. 271, in der geänderten Fassung) Produkte, die von einer Apotheke oder einer Apothekenstelle im Rahmen des Fernabsatzes von Arzneimitteln ausgegeben werden, unterliegen nicht der Rückgabe. Der im vorstehenden Satz genannte Vorbehalt gilt nicht für Arzneimittel, die wegen eines Qualitätsmangels, einer Falschausgabe oder einer Fälschung des Arzneimittels an eine Apotheke oder eine Apothekenbetriebsstätte zurückgegeben werden.

9.BESTIMMUNGEN FÜR GEWERBETREIBENDE

9.(1) Dieser Abschnitt der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die darin enthaltenen Bestimmungen gelten nur für Kunden und Dienstleistungsempfänger, die keine Verbraucher sind.

9.(2) Der Verkäufer hat das Recht, von dem mit einem Kunden, der kein Verbraucher ist, abgeschlossenen Kaufvertrag innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Datum seines Abschlusses zurückzutreten. Der Rücktritt vom Kaufvertrag kann in diesem Fall ohne Angabe von Gründen erfolgen und begründet keine Ansprüche des Kunden, der kein Verbraucher ist, gegenüber dem Verkäufer.

9.(3) Bei Kunden, die keine Verbraucher sind, hat der Verkäufer das Recht, die zur Verfügung stehenden Zahlungsarten einzuschränken, einschließlich der Verpflichtung zur vollständigen oder teilweisen Vorauszahlung, unabhängig von der vom Kunden gewählten Zahlungsart und der Tatsache des Abschlusses eines Kaufvertrags.

9.mit der Übergabe des Produkts durch den Verkäufer an den Spediteur gehen die mit dem Produkt verbundenen Vorteile und Lasten sowie die Gefahr des zufälligen Verlusts oder der Beschädigung des Produkts auf den Kunden, der kein Verbraucher ist, über. In diesem Fall haftet der Verkäufer nicht für den Verlust oder die Beschädigung des Produkts, die sich aus der Übernahme für den Transport bis zur Freigabe an den Kunden ergeben, sowie für die Verzögerung beim Transport der Sendung.

9.(5) Wird das Produkt durch einen Spediteur an den Kunden versandt, ist der Kunde, der kein Verbraucher ist, verpflichtet, die Sendung zu dem Zeitpunkt und in der Weise zu untersuchen, wie es bei Sendungen dieser Art üblich ist. Stellt er fest, dass während des Transports ein Verlust oder eine Beschädigung des Produkts eingetreten ist, ist er verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die Haftung des Transportunternehmens zu ermitteln.

9.6. gemäß Artikel 558 § 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches ist die Gewährleistungshaftung des Verkäufers für das Produkt gegenüber dem Kunden, der kein Verbraucher ist, ausgeschlossen.

9.(7) Bei Kunden, die keine Verbraucher sind, kann der Diensteanbieter den Vertrag über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen durch Übersendung einer entsprechenden Erklärung an den Kunden kündigen.

9.(8) Die Haftung des Dienstleisters/Verkäufers gegenüber dem Kunden/Auftraggeber, der kein Verbraucher ist, ist - sowohl für eine einzelne Forderung als auch für alle Forderungen insgesamt - auf die Höhe des gezahlten Preises und der Lieferkosten gemäß dem Kaufvertrag, höchstens jedoch auf eintausend Zloty beschränkt. Der Leistungserbringer/Verkäufer haftet gegenüber dem Leistungsempfänger/Kunden, der kein Verbraucher ist, nur für den bei Vertragsschluss vorhersehbaren typischen Schaden und haftet gegenüber dem Leistungsempfänger/Kunden, der kein Verbraucher ist, nicht für entgangenen Gewinn.

9.9) Für alle Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer/Dienstleister und dem Kunden/Auftraggeber, der kein Verbraucher ist, ist das für den Sitz des Verkäufers/Dienstleisters zuständige Gericht zuständig.

10.SCHLUSSBESTIMMUNGEN

10.(1) Verträge, die über die Internet-Apotheke abgeschlossen werden, werden in polnischer Sprache geschlossen.

10.2. Änderung der Vorschriften:
Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, die Bedingungen aus wichtigen Gründen zu ändern, z.B.: Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen; Änderungen der Zahlungs- und Liefermodalitäten - soweit diese Änderungen die Umsetzung der Bestimmungen dieser Bedingungen betreffen.
Bei Abschluss von Dauerverträgen auf der Grundlage dieser Ordnung (z.B. Erbringung von elektronischen Dienstleistungen - Mein Konto) werden die geänderten Bestimmungen für den Dienstleistungsempfänger verbindlich, wenn die in Art. 384 und 384[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches genannten Voraussetzungen erfüllt sind, d.h. wenn der Dienstleistungsempfänger ordnungsgemäß über die Änderungen informiert wurde und den Vertrag nicht innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Datum der Mitteilung gekündigt hat. Für den Fall, dass die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Einführung neuer Gebühren oder zur Erhöhung bestehender Gebühren führen, hat der Kunde, der Verbraucher ist, das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.
Bei Abschluss von Verträgen auf der Grundlage dieser AGB, die keine Dauerverträge (z.B. Kaufvertrag) sind, berühren die AGB-Änderungen in keiner Weise die erworbenen Rechte von Leistungsempfängern/Kunden, die vor dem Inkrafttreten der AGB-Änderungen Verbraucher sind, insbesondere berühren die AGB-Änderungen keine bereits erteilten oder erteilten Aufträge und geschlossenen, ausgeführten oder erfüllten Kaufverträge.

10.(3) In Angelegenheiten, die in diesen Bedingungen nicht geregelt sind, gelten die allgemein anwendbaren Bestimmungen des polnischen Rechts, insbesondere: Bürgerliches Gesetzbuch; Gesetz über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege vom 18. Juli 2002 (Gesetzblatt 2002 Nr. 144, Pos. 1204 in der geänderten Fassung); für Kaufverträge, die bis zum 24. Dezember 2014 mit Kunden, die Verbraucher sind, abgeschlossen werden, die Bestimmungen des Gesetzes über den Schutz bestimmter Verbraucherrechte und die Haftung für Schäden durch gefährliche Produkte vom 2. März 2000. (GBl. 2000 Nr. 22, Pos. 271 in der geänderten Fassung) und das Gesetz über besondere Bedingungen für Verbraucherkäufe und zur Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs vom 27. Juli 2002 (GBl. 2002 Nr. 141, Pos. 1176 in der geänderten Fassung); für Kaufverträge, die ab dem 25. Dezember 2014 mit Kunden, die Verbraucher sind, geschlossen werden, die Bestimmungen des Gesetzes über Verbraucherrechte vom 30. Mai 2014. (Gesetzblatt 2014, Punkt 827 in der geänderten Fassung) und andere einschlägige Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts.

11.MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR
(ANHANG 2 DES GESETZES ÜBER DIE RECHTE DER VERBRAUCHER)


Muster-Widerrufsformular

(Dieses Formular muss nur ausgefüllt und zurückgeschickt werden, wenn Sie vom Vertrag zurücktreten wollen)

-Adressat:

"GESUNDHEITSAPOTHEKE" DR FARM. TADEUSZ DOPIERAŁA SPÓŁKA Z OGRANICZONĄ ODPOWIEDZIALNOŚCIĄ mit Sitz in Poznańul
. Galileusza 8, 60-159

Poznańiapteka1.plapteka@iapteka1.pl


-Hiermit widerrufe(n) ich/wir(*) den Kaufvertrag über die folgenden Waren(*) den Liefervertrag über die folgenden Waren(*) den Werkvertrag über die folgenden Waren(*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung(*)

-Datum des Vertragsabschlusses(*)/der Annahme(*)

-Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

-Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur wenn das Formular auf Papier eingereicht wird)

-Datum

(*) Nichtzutreffendes streichen.